KONTAKT

ADVOKATUR THÖNI GYSLER
Schweizergasse 8
8001 Zürich
Briefpost: Postfach, 8021 Zürich

Tel. RA Thöni: +41 44 212 73 80
Tel. RA Gysler: +41 44 212 73 83
Tel. RA Gubler: +41 44 212 73 84
Fax: +41 044 212 73 85
E-Mail: sekretariat@lawcom.ch


Das Büro ist vom Hauptbahnhof Zürich, vom Löwenplatz oder von der Bahnhofstrasse aus in weniger als zwei Minuten zu Fuss erreichbar.

In unmittelbarer Nähe sind die Parkhäuser Globus, Gessnerallee, Jelmoli, Urania. Auf Anfrage kann auch ein Parkplatz im Innenhof genutzt werden.
Advokatur Thöni Gysler  - Zürich



ADVOKATUR THÖNI GYSLER
Via Parlatsch 8
CH-7015 Trin-Mulin

Briefpost: Postfach, 8021 Zürich
Telefon: +41 44 212 73 80 / 83
Fax: +41 044 212 73 85
E-Mail: sekretariat@lawcom.ch

Das Büro ist mit dem Postauto, Linie Chur/Tamins - Flims, Haltestelle Trin-Mulin, erreichbar.

Es sind auch Parkplätze vorhanden.



Inhaber der Webseite
Advokatur Thöni Gysler

Software
CMS

Programmierung
Robert Bitterli, www.radiocity.ch

Zeichnungen
Hans Gubler

Disclaimer
Der Inhalt dieser Webseite dient ausschliesslich dem Zwecke der Information und stellt keine rechtliche oder anderweitige Beratung oder Zusicherung dar. Für den Inhalt externer Internetseiten, die über Links von dieser Webseite erreicht werden können oder die ihrerseits auf diese Webseite verweisen, wird jede Haftung abgelehnt. Für Rechtsfragen im Zusammenhang mit dieser Webseite ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar, ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich (Schweiz).

Bei der Kontaktaufnahme per E-Mail ist das Anwaltsgeheimnis nicht gewährleistet, da das Internet weder sicher noch vertraulich ist. Die Übermittlung von vertraulichen Informationen und Daten über das Internet erfolgt auf eigenes Risiko. Gegen Viren und Spam setzen wir moderne Erkennungstechnologien ein. Wir empfehlen Ihnen aber dennoch, durch E-Mails oder Verluste derselben ab. Wir behalten uns vor, E-Mails mit potentiell gefährlichen Dateianlagen abzuweisen. Jede Verantwortung für die Kommunikation mittels E-Mail wird abgelehnt. Wer sich dennoch per E-Mail an die Adressaten wendet, ermächtigt sie – ohne ausdrückliche anders lautende Willenskundgabe – zur Antwort per E-Mail.

Die Kontaktaufnahme per E-Mail begründet noch kein Mandatsverhältnis. Dieses entsteht erst bei einer entsprechenden schriftlichen Vereinbarung.
179#0##0#0